Zum Inhalt springen
Abfahrt beim Heimatmuseum in Aschen
Abfahrt der Tour-Teilnehmer beim Heimatmuseum in Aschen

8. Juni 2016: Mit dem Motorrad durch das Dümmerland

Am Sonntag veranstaltete der SPD-Arbeitskreis-Dümmerland (Lemförde,Diepholz, Barnstorf, Rehden und Wagenfeld) eine Motorradtour durch die fünf Mitgliedsgemeinden.

Start war an den Waldsportstätten in Rehden, wo die Teilnehmer mit Kaffee und belegten Brötchen begrüßt wurden. Manfred Koch informierte die Gäste über die Sportanlagen sowie über den dort beheimateten BSV Rehden.

Von dort ging es für die 16 Motorräder sowie weiteren Teilnehmern im PKW zum Heidering nach Wagenfeld, wo sie vom Vorstandsmitglied Mathias Rathje begrüßt wurden. Er informierte die Gäste über den Heidering und die Aktivitäten des MSC Heidering-Wagenfeld. Eine Gruppe von fünf Kartfahrern veranstaltete dann ein kleines Rennen für die Gäste, was eine sehr staubige Angelegenheit war. Das nächste offene Sandbahntraining des NSC findet am 18.6.16 von 10-17 Uhr statt, Gäste sind herzlich willkommen.

Der nächste Haltepunkt war in Hüde die Gaststätte Strandhaus Hüde, wo im Garten Bürgermeister Heiner Richmann mit kaltem Wasser und natürlich Aalschnittchen wartete. Heiner Richmann informierte die Teilnehmer über den Dümmer und seine anliegenden Orte.

Frisch gestärkt war das nächste Ziel das Heimatmuseum in Aschen. Unter den Schatten spendenden Bäumen lies es sich der Vorsitzende vom Heimatverein Werner Schneider nicht nehmen, die Entstehung des Heimatmuseums zu erzählen. Anschließend führte er die Gäste furch das Museum in der alten Schule. Man war sich anschließend einig, dass man nicht das letzte mal hier war. Vom Freitag den 17.6. bis Sonntag den 19.6.16 findet im Heimatmuseum ein Oldtimertreffen statt, nutzt die Gelegenheit.

Der nächste Etappenort war der Hülsmeyerpark in Eydelstedt, wo aus der alte Hülsmeyer- Kaserne ein ansehnlicher Gewerbepark entstanden ist, Der Wirtschaftsförderer der Samtgemeinde Barnstorf Herr Kuhlmann berichtete über die Entstehung und den heutigen Stand.

Der Abschluss fand dann bei Kaffee und Erdbeerkuchen auf dem Schützenfest in Strange statt. Die Meinung aller war, dass es ein schöner Tag mit sehr viel neuen Infos war und das sie beim nächsten Mal wieder dabei sind.

Abfahrt beim Heimatmuseum in Aschen
Abfahrt der Tour-Teilnehmer beim Heimatmuseum in Aschen

Vorherige Meldung: Treffen des SPD-AK-Dümmerland mit den Sprechern des Fahrgastverbandes im VBN

Nächste Meldung: Versorgung in Gesundheitsfragen stand im Mittelpunkt eines Abends mit Dirk Wehrbein

Alle Meldungen