Zum Inhalt springen
v.l.n.r. Striek, Voncken, Langhorst, Witte Foto: SPD Wagenfeld
v.l.n.r. Hartmut Striek, Angie Voncken, Dennis Langhorst, Heino Witte

26. Mai 2021: Jahreshauptversammlung mit Bürgermeister Matthias Kreye

Die vor etwa drei Wochen angesetzte und wegen der hohen Inzidenzwerte verschobene Jahreshauptversammlung wurde nun unter den bekannten Corona-Hygiene Maßnahmen nachgeholt.
Der 1. Vorsitzende Heino Witte konnte in der Wagenfelder Schießhalle im Alten Hestern neben vielen Mitgliedern auch einen Gast begrüßen: Bürgermeister Matthias Kreye stellt sich im September zur Wiederwahl und ist der Einladung der Sozialdemokraten gerne gefolgt.

Er gab einen kurzen Rückblick und einen ausführlichen Ausblick auf die folgenden Jahre als Wagenfelder Bürgermeister. Im Anschluss stellte er sich noch den Fragen der interessierten Anwesenden.

Der Kassenbericht, vorgetragen vom Finanzverantwortlichen Friedhelm Hagedorn, war durchweg erfreulich. Der Ortsverein verfügt über genug Mittel, um das Wahljahr bestreiten zu können, dass erfahrungsgemäß die Kasse etwas stärker belastet. Die Einnahmen sind stabil. Man blickt zuversichtlich in die Zukunft.

Danach standen noch zwei Wahlen auf dem Programm:

Angie Voncken wurde genauso einstimmig zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wie Dennis Langhorst zum Beisitzer. Der Platz eines stellvertretenden Vorsitzenden war seit einigen Wochen vakant, da Bärbel Schröder signalisiert hatte, aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Vorsitzender Heino Witte danke Bärbel für ihr Engagement in den zurückliegenden Jahren.

Die beiden neugewählten komplettieren demnächst den Vorstand.

Die anderen Vorstandsmitglieder sind Hartmut Striek (stv. Vorsitzender), Friedhelm Hagedorn (Finanzen), Simone Strahtmann (Schriftführerin).

Zum Schluss ging es bei der Behandlung von Anregungen und Anfragen hauptsächlich um die nächst Kommunalwahl. Man geht nicht davon aus, dass man sich, wie in den vergangenen Jahren üblich, auf dem Wagenfelder Markt präsentieren kann. Aus diesem Grund muss man andere Wege finden, Kandidaten und Ziele bekannt zu machen. Öffentliche Medien wie Facebook, die Homepage und im besonderen Instagram spielen eine wichtige Rolle. Auf allen drei Kanälen ist der Ortsverein präsent.

Vorherige Meldung: Klatschen alleine reicht nicht

Nächste Meldung: SPD Wagenfeld unterstützt Bürgermeister Matthias Kreye

Alle Meldungen